GebetsanliegenLoginImpressumKontaktSitemapSuche

Willkommen auf der Seite der Ursulinen in Dorsten

Mitten in der Innenstadt von Dorsten liegt unser Kloster, der lokale Mittelpunkt einer Gemeinschaft von dreizehn Frauen, die ihr Leben - auf der Basis der biblischen Botschaft und der Spiritualität ihrer Gründerin, der hl. Angela Merici, miteinander teilen
•    als Schwestern verschiedenen Alters
•    mit unterschiedlichen Lebensvorstellungen, Berufen und Aufgaben
•    zusammen auf dem Weg mit anderen Menschen.
Zu unseren Eucharistiefeiern und zum Stundengebet wie zu anderen Formen der Besinnung und Begegnung sind Sie uns herzlich willkommen.

Ostern


























              
Sonnenaufgang am See Genezareth
         - ein Lieblingsplatz Jesu -

Auf dem Grund der Seele des Menschen,
ganz tief unten,
ruht das Geheimnis der Auferstehung.
Man muss es ausgraben
.

Octavio Paz









OSTERN
Das Ende
ist der Anfang.
Dunkelheit wird durchbrochen,
Wandelt sich in Licht.

EIN GRUND ZUR FREUDE UND FEIER

Frohe, gesegnete Ostern allen,
die diese Seite besuchen.

DER KONVENT DER URSULINEN

Gönnen Sie sich einen Moment. Bitte anklicken.


 





Aus St.Ursula





 
 

Nach einigen Verzögerungen, zuletzt durch den langen Winter 2012/2013, steht jetzt der Neubau. Der Innenausbau ist im vollen Gange. Der Umzug wird voraussichtlich im Frühjahr 2014 erfolgen.





Umbau unseres Klosters


 
 

Seit Mitte September 2012 wird unser Kloster umgebaut. Während der Bauphase wohnen die meisten Schwestern unseres Konventes bei den Vorsehungsschwestern in Gladbeck.

Unsere Postanschrift bleibt wie bisher:
Ursulinenkloster
46282 Dorsten
Ursulastr. 12

Unsere Gottesdienste und Gebetszeiten verändern sich. Wir bitten diese den jeweiligen Ankündigungen zu entnehmen.
Gottesdienste

Weiter werden Wort-Gottesdienst-Feiern mit Sr. Annette stattfinden.
 Aktuelles

Unsere Ordensgründerin Angela Merici ermutigt uns:
"Lasst Gott wirken, der zu seiner Zeit und wann es ihm gefällt, wunderbare Dinge vollbringen wird."




 


Klosterneubau - Stand: 07.2013

 


cpyright Dietrich Hackenberg.www.lichtbild.or

 

Statue der hl. Agnes. Am 21.1.1699
- Fest der hl.Agnes -
begann die Geschichte unseres Klosters und der Schule

Agnes gehört zu den Märtyrinnen der Diokletianischen Verfolgung; um 304 gab sie ihr Leben für den Glauben an Christus. Das Lamm (lat: agnus), mit dem sie dargestellt wird, bedeutet Christus als Gotteslamm und Bräutigam.